Warum sollte ich lernen mich selbst verteidigen zu  können?

 

In erster Linie geht es darum, dass du für dich Sicherheit gewinnst. Jede Frau kennt das, nachts alleine mit einem mulmigen Gefühl nach Hause zu laufen. Man fühlt sich irgendwie verfolgt und fängt automatisch an schneller zu laufen. Gedanken, von den letzten Nachrichten in denen es hieß, dass hier in der Nähe eine Frau vergewaltigt wurde, schießen durch den Kopf. Man hofft, dass man bald Zuhause und in Sicherheit ist.

 

Zuhause angekommen, die Türen abgeschlossen, einmal kurz gedacht; "Zum Glück ist nichts passiert". Und sofort geht es einem wieder gut und die unangenehmen Gefühle sind vergessen.

 

Bis zum nächsten Mal.....

 

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet Gewalt gegen Frauen als eines der größten Gesundheitsrisiken von Frauen weltweit.

 

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen hat am 30. März den vierten Jahresbericht veröffentlich. Er zeigt, im Jahr 2016 wurde das bundesweite Beratungsangebot über 34.400 Mal in anspruchgenommen, das ist ein Anstieg von rund 27% im Vergleich zum Vorjahr.

In einer repräsentativen Studie des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben 40% der Frauen in Deutschland seit ihrem 16. Lebensjahr körperliche und/oder sexuelle Gewalt erlebt.

 

Die beste Vorsorge ist es, erst gar nicht in so eine Situation zu gelangen. Dies erreichst du zum größten Teil mit einem selbstsicheren Auftreten. Deine innerliche und äußerliche Haltung spielt dabei eine entscheidene Rolle.

 

Ich zeige dir, wie du deine innerliche und äußerliche Haltung stärken kannst.

 

Deine körperliche und seelische Gesundheit ist das wertvollste was du besitzt. Lerne dich und deine Familie aktiv zu schützen.

 

Worauf wartest du?

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt.

 

 

 

Quellen:

http://www.sueddeutsche.de/panorama/studie-der-who-gewalt-gegen-frauen-ist-ein-problem-von-epidemischem-ausmass-1.1702132
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/hilfetelefon--gewalt-gegen-frauen--wird-immer-bekannter/115626

https://www.bmfsfj.de/blob/84328/ .../langfassung-studie-frauen-teil-eins-data.pdf